Referenzen

EFH Steinbrüchelstrasse 68, 8053 Zürich

Im Dez 2015 wurde die PV-Anlage in Betrieb genommen. Während des ffertstadium wünschte Herr Keller die beste Ausnutzung seines Schrägdaches. 64 Stück Sunpower 327 Wp hatten Platz und das würde 23'000 kWh Erneuerbare Solarstrom pro Jahr ergeben.  Er wollte aber 27'000 kWh weil er dachte, dass er dies brauche mit der alten Wärmepumpe. Nach dem Umbau seines schönen Wohnhauses im Frühling 2016 stellte sich der Stromverbrauch der Wärmepumpe als sehr sparsam heraus. Der Eigenverbrauch PV ist 5800 kWh, der Rest wurde ans EWZ-Netz zurückgespiesen. Mir diesem Ergebnis könnte eine Batterie, aber 3-phasen ausgelegt zu einem besseren Eigenverbrauch verhelfen.

Die Wetterstation VSN800 konnte Zusätzlich die Umgebungstemperatur, Zelltemperatur und entsprechende ergänzende Einheiten gewinnen zudem wird die PV-Anlage über eine Schnittstelle mit der ABB im Internet für Max Keller sichtbar. Neu wird der Zustand der PV-Anlage über ein Mobil-Natel überall erreichbar sein

Hier eine Momentaufnahme des ABB-Internet:

 

 

Life-Tag10.3.17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 740.6 KB
Windmesser von ABB und Module von Sunpower
20151023_101631.jpg
JPG Bild 2.2 MB

64 Sun-Power 327Wp-Module

25 Jahre Betriebgarantie der Module

Kreuz Unterkonstruktion

ABB-TRIO-20kW Wechselrichter wird mitte Nov.

eingebaut.

 

am Bau der 6.57 kWp Sunpower
Letzte Reihe wird vorbereitet. Total 20 Sunpower 327 Wp

Buchholzstrasse 156, 8053 Zürich PV-20.46 kWp

62 Sun-Power 327Wp Module,

Ost/West Unterkonstruktion,

3 Kostal PIKO 5.1 Wechselrichter

Schwierige Situation durch Seitenbalkone und Entlüftungsrohre die erst später bekannt wurden.

Hydro-Solar-Bikes dem Wasser zuliebe

Aus dem Hydro-Bikes wurde ein Hydro-Solar-Bikes
Wir haben für dieses Jahr wieder eine Nummer gelöst und werden das Hydro-Solar-Bikes Weiterentwickel und erneut Probefahren.
hydrobike1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 311.1 KB
Der Hydro-Solar-Bike ist sicher auf dem Wasser
Der Prototyp erste versuche
msb_solar.wmv
Windows Media Video Format 5.4 MB
Erfolgreiche Testfahrt mit Hydro-Solar-Bikes
Erfolgreiche Testfahrt mit Hydro-Solar-Bikes
Belohnung von ewz für Beat Locher
belohnung_ewz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 477.5 KB
4 Module, 1 Steca300
Südseite Balkon

SG-Katzensee Seuzach Büroanbau

SG-Katzensee beauftragte an der GV vom 2. März 2012 uns, sonnen-wind.ch GmbH eine Solarstrom-Anlage von 24.57 kWp zu erstellen. Das Vordach und Büroanbau der Firma Eschbal AG an der Aspstrasse 8472 Ober-Ohringen wurde uns zur Verfügung gestellt.

Vordach:

  • 66 Bauer-Solartechnik-Module
  • Grösse              1580 x 808 x 35 mm
  • Typ                   BS-195-5M7.1
  • Stringe               2 x 16 Module = A
  •                          2 x 17 Module  = B
  • Wechselrichter   
  • Typ                   STP12000TL-1

Büroanbau:

  • 60 Bauer-Solartechnik-Module
  • Stringe               3x 15 Module = A
  •                          1 x 15 Moduel = B
  • Wechselrichter
  • Typ                   STP10000TL-10
  • Sonny WEB für Internet

Seit 19.7.2012 produzierte die Anlage Solarstrom. Das entspricht einem

Jährlichen Co2-Einsparung von 13'600 kg.

Büroanbau
Eschbal AG, Büroanbau, seit 13.7.2012 freigegeben
Foto Vordach SG-Katzensee Seuzach
20120713_141441.jpg
JPG Bild 3.5 MB
Beispiel Vordach mit 66 Modulen
Eschbal AG, Vordach seit 13.7.2012 freigegeben

Oberohringen
Vordach 24.57 kWp

Bau der Kleinphotovoltaikanlage auf dem Schulhaus Rösli.

Nach bald zwei Jahren Planung und Vorbereitung wird die PV-Anlage mit der 6. Klasse von Kati von
Siebenthal und Nicole Good realisiert.

Mit einem Workshop von Jugendsolar Greenpeace wird die Schulklasse in die Energiethematik
eingeführt. Ziel ist es den Jugendlichen auf einfache und verständliche Art und Weise die Energiethematik näher zu bringen.

Wir beginnen am Montag 13.5 mit den praktischen Arbeiten. Zur Sicherheit der Schülerinnen wird durch einen Dachdecker die Arbeitsfläche auf dem Flachdach mit einem Baugerüst abgegrenzt. In vier
Gruppen wird unter der Anleitung des Solarfachmannes Johann Wehrli gearbeitet. Vor dem Bau müssen die eingewachsenen Pflanzen entfernt werden. Die Schülerinnen tragen die Solarmodule und Baumarialien auf das Dach. Nach einem gewissen Respekt vor der Bohrmaschine bohren die Schülerinnen mit grosser Präzision die Löcher in die Profile. Drei Solarpanels werden
mit den gebohrten Winkeln zusammengeschraubt und auf die Dachständer getragen und montiert. Die
Abschlussarbeiten werden durch Herr Wehrli und Beat Locher ausgeführt. Am Montag 27. 5. ist es soweit. Mit dem Einstecken des Anschlusses in die Steckdose verziehen sich die Wolken und die
Sonne scheint mit voller Kraft. Der Wechselrichter zeigt stolze 2 kWh Stromproduktion auf der Skala an. Dieser Strom wird direkt im Schulhaus Rösli genutzt oder ins Stromnetz eingespeist. Pro Jahr werden ca. 1800 kWh/a erneuerbare Energie erzeugt.

Am Dienstag, 28. Mai besichtigen die Schülerinnen die fertige Anlage. Sie dürfen stolz sein über ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Energieerzeugung. Allen die zum Gelingen des Projekts
beigetragen haben, möchte ich ganz herzlich danken.

 

Zürich, 4.Juni 2013 Beat Locher

mit 4 Atersa-Modulen mit Steckerfertigem Wechselrichter
Kleinste Netzverbundanlage

Beispiel der Netzverbundanlage Rote Fabrik Zürich

Anlage-Beispiel Rote Fabrik

Das Titelbild www.sonnen-wind.ch ist die dritte PV-Anlage die im Namen der Umwelt-Aktion Zürich 2 in der roten Fabrik gebaut wurde.

im Juli 1998  wurde die Solarstrom-Anlage der Roten Fabrik in Betrieb genommen.

90 Stück Solarstrom-Module 85 Wp generierten in 7 Jahren über 40'000 kWh.

 

Juli 2005  Auf der westlichen Seite steht eine Natelantenne, deren Schatten Verluste verursacht. 2005 wurde eine Erhöhung der Natelantenne von 5 m auf 8 m gebaut. 

Der Natel-Betreiber ist verantwortlich für die zusätzlichen Schatten-Verluste. Mit einer Erweiterung von Conergy-Modulen 175 Wp wurde der Ausgleich geschafft. Dazu kamen noch ein Anteil der Conergy-Module vom Betreiber der Anlage dazu.

Total wurden 19 Conergy-Modulen 175 Wp installiert mit 3 Sunny Boy  

 

Mai 2010  haben wir 42 Sunpower 225 Wp Module montiert. 

Die 60 Stück Atersa 85 Wp wurden demontiert. Diese haben 3800 kWh/a im Jahr

gebracht. Die neuen 42 Sunpower werden einen Jahresertrag von 9600 kWh/a ergeben. 

Das ist mehr als das Zweifache an Solarstrom .

 

ab Mai 2010  sind folgende durchschnittlich jährliche kWh/a im Betrieb:

Etappe 1, 30 Atersa 85 Wp                   2'002 kWh/a       =   95 kWh/a,  je m2 

Etappe 2, 19 Conergy 175 Wp              3'250 kWh/a       = 138 kWh/a,  je m2

Etappe 3, 42 Sunpower 225 Wp            11'500 kWh/a       = 183 kWh/a,  je m2

Total alle Etappen                               16'752  kWh/a

 

Juni 2012  Das neue Jahresergebinis der Anlage ist über 16'500 kWh/a

                 Die 42 Sunpower sind über 11500 kWh/a